Fondsfinder

Auszeichnungen


Asset-Herausgeber

Fonds im Fokus


Asset-Herausgeber

Teaser Bild Teaser Bild

"Werte definieren - und in klar ausgewählte Fonds investieren"

3 Banken Werte-Fonds - Defensive, Balanced und Growth

12/21
Fonds-journal

Mit Beginn Dezember wird bei drei unserer bestehenden Fonds, 3 Banken Strategie Dynamik, Klassik und Wachstum, eine Namensänderung verbunden mit einer klaren Profilschärfung durchgeführt. Mag. Stefan Habernig, der Fondsmanager dieser Fonds, erläutert im Interview die Hintergründe und gibt einen Blick in die Details.

3 Banken Mensch & Umwelt Aktienfonds

Der 3 Banken Mensch & Umwelt Aktienfonds setzt auf Branchen mit positivem Einfluss auf Mensch und Umwelt. Er investiert international unter Berücksichtigung der Emerging Markets in Aktien, die vorab definierten Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Dieser Themenfilter erweitert das Depot um zahlreiche Unternehmen mit attraktivem und zukunftsorientiertem Wachstumspotential.

3 Banken Dividenden-Aktienstrategie

Der Fonds 3 Banken Dividenden-Aktienstrategie fasst die Welt der internationalen Dividendentitel in einem attraktiven Produkt zusammen. Unternehmen mit nachhaltiger Dividende und aussichtsreichen Wachstumsprognosen stehen im Fokus. Anlageziele sind kontinuierliche Ertragssteigerung, konstante Ausschüttungen und niedrige Volatilität.

3 Banken Unternehmen & Werte Aktienstrategie

Der Fonds 3 Banken Unternehmen & Werte Aktienstrategie bereichert ein diversifiziertes Depot um ein spannendes Maß an Regionalität und bietet die Chance, sich abseits der vorgetretenen Pfade der Großinvestoren umzusehen. Im Vordergrund stehen Stabilität und Langfristorientierung. Werte, die besonders von familiengeführten Unternehmen und Hidden Champions geboten werden.

3 Banken Sachwerte-Fonds

Der 3 Banken Sachwerte-Fonds investiert sowohl in klassische Sachwerte wie in Aktien mit Sachwerte Charakter. Er spricht Anleger mit einem klaren und dem Konzept entsprechenden Weltbild an. Er ist eine gute Ergänzung in einem diversifizierten Depot, eine bewusste Gegenposition zu Geldwerten und eine einfache Möglichkeit, in Assetklassen wie Gold, Silber und Co. zu investieren.

Markt aktuell


Asset-Herausgeber

Teaser Bild Teaser Bild

Editorial I Fondsjournal Jänner 2022

Jahresausblick 2022

01/22
Editorial

„Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf vorbereitet zu sein“ – so der Grieche Perikles. Gerade die vergangenen beiden Jahre mit ihren intensiven Entwicklungen haben dies in der Geldanlage eindrucksvoll bewiesen. Wohl kaum jemand hätte vor einem Jahr erwartet, dass wir zwölf Monate später immer noch „Corona“ und „Lockdown“ als prägende Themen haben, wir dennoch ein klares Wirt-schaftswachstum sehen, der Mangel an Arbeitskräften und Vorprodukten die zentrale Sorge vieler Bereiche der Wirtschaft ist, die Inflationsrate in den USA bei jenseits 6 % liegt, die Zinsen sich dennoch kaum bewegt haben und die globalen Aktienmärkte ein ausgesprochen gutes Jahr verzeichnen können.

FONDSJOURNAL ABO

Mut zur Meinung


Asset-Herausgeber

14. Jän. 2022 10:46

Jahresauftakt Anleihemärkte

Von einem gelungenen Jahresauftakt an den Anleihenmärkten kann man wohl nicht sprechen. Sämtliche Anleihensegmente starteten mit Kursverlusten in das neue Jahr hinein. Die Hintergründe sind vorrangig die vorsichtigeren Töne der Notenbanken, allen voran die der amerikanischen FED, welche den Fokus auf die Bekämpfung der Inflation verschärft. Dies führte dazu, dass für dieses Jahr bereits bis zu vier Zinserhöhungsschritte von den Finanzmarktteilnehmern erwartet werden und deshalb Anleihen abgestoßen wurden. Auch für Europa zogen die Euriborfutures etwas an, eine Leitzinserhöhung wird aber nicht eingepreist. Inflations- und Zinsanhebungssorgen werden im Fokus bleiben und zwischenzeitlich für erhöhte Volatilitäten sorgen. In der Erwartung, dass die Zufuhr von Notenbankliquidität abnimmt, bleiben wir für das lange Zinskurvenende, vor allem für Europa vorsichtig.

Andreas Palmetshofer, MBA
Fondsmanager Anleihen

14. Jän. 2022 09:58

3 Banken Value-Aktienstrategie

Das Jahr 2022 begann etwas holprig an den internationalen Aktienmärkten. Aufgrund der steigenden US-Zinsen wurde das Umfeld für Wachstumstitel kurzfristig schwieriger und drückte auf die Performance der großen Leitindizes. Profiteur dieser Bewegung war das Value-Segment, welches das Wachstumssegment heuer um etwa 8% outperformen konnte. Darunter zählen beispielsweise Branchen wie Finanz, Energie und Basiskonsum. Wir haben in der letzten tourlichen Sitzung deswegen vermehrt Banken gesucht und die DNB Bank (Norwegen) und die Oversea Chinese Banking (Singapur) aufgebaut.

Peter Ganglmair, MBA CFTe
Fondsmanagment 3 Banken Value-Aktienstrategie

30. Dez. 2021 12:00

DANKE!

2021 entwickelte sich für uns zu einem historisch positiven Jahr. Wie beenden das Jahr mit einem Fondsvolumen von 12,53 Milliarden EURO. Dies entspricht einem Zuwachs im Jahr 2021 von 1,95 Milliarden EURO. Gut 900 Millionen davon entfallen auf Neugeldzuflüsse, etwa 1 Milliarde EUR entstammt der Performance der unterschiedlichen Fonds. Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Wir hoffen Sie auch weiterhin mit unseren Meinungen und Strategien begleiten zu dürfen. Mut zur Meinung, aber auch Demut vor den Finanzmärkten bleiben unsere Begleiter.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und ein gutes neues Jahr.

Alois Wögerbauer
Geschäftsführung

Disclaimer

Hierbei handelt es sich um eine unverbindliche Marketing-Mitteilung, welche ausschließlich der Information der Anleger dient und keinesfalls ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder Tausch von Anlage oder anderen Produkten darstellt. Die zur Verfügung gestellten Informationen basieren auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Zeitpunkt der Erstellung. Es können sich auch (je nach Marktlage) jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Änderungen ergeben. Die verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen sowie der herangezogenen Quellen übernommen, sodass etwaige Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die insbesondere aus der Nutzung oder Nichtnutzung bzw. aus der Nutzung allfällig fehlerhafter oder unvollständiger Informationen resultieren, ausgeschlossen sind.

Die getätigten Aussagen und Schlussfolgerungen sind unverbindlich und genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse der Anleger hinsichtlich Ertrag, Risikobereitschaft, finanzieller und steuerlicher Situation. Eine Einzelberatung durch eine qualifizierte Fachperson ist notwendig und wird empfohlen.

Vor einer eventuellen Entscheidung zum Kauf der in dieser Publikation erwähnten Investmentfonds sollten die wesentlichen Anlegerinformationen (KID) im aktuellen Prospekt/Informationsdokument gem. § 21 AIFMG, als alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen durchgelesen werden. Die wesentlichen Anlegerinformationen (KID) sowie die veröffentlichten Prospekte/ Informationsdokumente gem. § 21 AIFMG der in dieser Publikation erwähnten Fonds in ihrer aktuellen Fassung stehen dem Interessenten in deutscher Sprache auf dieser Website sowie den Zahlstellen des Fonds zur Verfügung. Zu beachten ist weiteres, dass in der Vergangenheit erzielte Erträge keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zulassen. Die dargestellten Wertentwicklungen berücksichtigen keine Ausgabe- und Rücknahmegebühren sowie Fondssteuern.

Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann auch überwiegend in Anteile an Investmentfonds, Sichteinlagen und Derivate investiert werden. Investmentfonds können aufgrund der Portfoliozusammensetzung oder der verwendeten Portfoliomanagementtechniken eine erhöhte Wertschwankung (Volatilität) aufweisen. In von der FMA bewilligten Fondsbestimmungen können auch Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet werden können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.

Jegliche unautorisierte Verwendung der dargestellten Informationen, insbesondere dessen gänzliche bzw. teilweise Reproduktion, Verarbeitung oder Weitergabe ist ohne vorherige Erlaubnis untersagt.