Asset-Herausgeber

3 Banken Dividenden-Aktienstrategie „Bemerkenswerte Stabilität von Dividendenstrategien“

Interview I Fondsjournal September 2022

3 Banken Dividenden-Aktienstrategie „Bemerkenswerte Stabilität von Dividendenstrategien“

Fondsjournal: Hr. Riefler, was sind die wesentlichen Erkenntnisse der vergangenen Monate? Robert Riefler: Bei der Vielzahl an dramatischen Entwicklungen im Jahr 2022 zählt die bemerkenswerte Stabilität von Dividendenstrategien zweifellos zu den positiven Erscheinungen.
Quelle: Shutterstock

Während die Widerstandsfähigkeit des Segments, das klassisch als den Anleihemärkten verwandter Sektor bekannt ist, für manche überraschend kommen könnte, liefert die Robustheit der Unternehmensergebnisse eine starke und sehr erfreuliche Argumentationslinie, die weiterhin klar für Dividendenaktien spricht. Von Wichtigkeit war in diesem Umfeld sich altbewährter und teils vergessener Disziplinen bewusst zu werden, nämlich mit ruhiger Hand zu agieren, Geduld zu beweisen, und durchaus den Mut aufzubringen, mit Vertrauen und Zuversicht Risiken zu akzeptieren, anstatt sich mit Tagesaktualitäten sowie -volatilitäten zu beschäftigen.

 

Wie stellt sich die aktuelle Strategie des Fonds dar?

Riefler: Die bewährte Strategie mit einem defensivem Fundament, welches eine Veranlagung des etwan halben Fondsvermögens innerhalb des Gesundheits- sowie Basiskonsumsektor zur Folge hat, wird auch weiterhin den Fonds kennzeichnen. Zusätzlich wird ein erheblicher Anteil der Investitionsquote durch Investments in Unternehmen umgesetzt, die klassisch als sogenannte „quality growth“ klassifiziert werden. Das sind Titel, die durch geringere Schwankungen im operativen Geschäftsbetrieb sowie sehr hohe Krisenresistenz überzeugen, überdurchschnittliche Wachstumsaussichten bieten und im Zuge der Marktverwerfungen im ersten Halbjahr zum Teil erhebliche Abschläge von den vorhergehenden Bewertungen aufweisen. Klassische Beispiele dafür wären Ecolab, EssilorLuxxotica oder l’Oreal. Die Allokation von ca. 50 % in US-Titeln sowie ca. 50 % in Europa wird ebenfalls weiterhin beibehalten werden.

 

Was sind Beispiele für jüngste Transaktionen?

Riefler: Bei Vestas Wind hat die erhebliche Eintrübung des wirtschaftlichen Umfelds – vor allem aufgrund von Lieferengpässen sowie stark steigender Kosten – dazu geführt, dass das Unternehmen wie auch die relevanten Konkurrenten die Wachstumsambitionen erheblich zurückgenommen und dadurch eine Bereinigung der Überkapazitäten im Sektor bei gleichbleibender – beziehungsweise mittlerweile wieder stärker steigender Nachfrage – ermöglicht haben. Diese Marktbereinigung hat in der Folge zu steigenden Preisen bei Windkraftanlagen geführt und stellt künftig deutlich profitablere Rahmenbedingungen in Aussicht. Mit Agilent wurde bereits vor mehreren Wochen ein Anbieter von Diagnostikprodukten und -dienstleistungen neu gewichtet, der neben Danaher oder Thermo Fisher zu den relevantesten Größen in diesem spezialisierten Bereich des Gesundheitssektors zählt. Während der ständig steigende Innovationsdruck innerhalb der Pharmazie durch die jüngsten Gesetzesänderungen in den USA noch zusätzlich befeuert wurde, gewinnt die Investition in das Unternehmen durch den höheren Geschäftsanteil der Emerging-Markets zusätzlich an Attraktivität.

 

 

3 Banken Dividenden-Aktienstrategie (R) (A)

 

Disclaimer

Hierbei handelt es sich um eine unverbindliche Marketing-Mitteilung, welche ausschließlich der Information der Anleger dient und keinesfalls ein Angebot, eine Aufforderung oder eine Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder Tausch von Anlage oder anderen Produkten darstellt. Die zur Verfügung gestellten Informationen basieren auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Zeitpunkt der Erstellung. Es können sich auch (je nach Marktlage) jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Änderungen ergeben. Die verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen sowie der herangezogenen Quellen übernommen, sodass etwaige Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die insbesondere aus der Nutzung oder Nichtnutzung bzw. aus der Nutzung allfällig fehlerhafter oder unvollständiger Informationen resultieren, ausgeschlossen sind.

Die getätigten Aussagen und Schlussfolgerungen sind unverbindlich und genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse der Anleger hinsichtlich Ertrag, Risikobereitschaft, finanzieller und steuerlicher Situation. Eine Einzelberatung durch eine qualifizierte Fachperson ist notwendig und wird empfohlen.

Vor einer eventuellen Entscheidung zum Kauf der in dieser Publikation erwähnten Investmentfonds sollten die wesentlichen Anlegerinformationen (KID) im aktuellen Prospekt/Informationsdokument gem. § 21 AIFMG, als alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen durchgelesen werden. Die wesentlichen Anlegerinformationen (KID) sowie die veröffentlichten Prospekte/ Informationsdokumente gem. § 21 AIFMG der in dieser Publikation erwähnten Fonds in ihrer aktuellen Fassung stehen dem Interessenten in deutscher Sprache auf dieser Website sowie den Zahlstellen des Fonds zur Verfügung. Zu beachten ist weiteres, dass in der Vergangenheit erzielte Erträge keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zulassen. Die dargestellten Wertentwicklungen berücksichtigen keine Ausgabe- und Rücknahmegebühren sowie Fondssteuern.

Im Rahmen der Anlagestrategie von Investmentfonds kann auch überwiegend in Anteile an Investmentfonds, Sichteinlagen und Derivate investiert werden. Investmentfonds können aufgrund der Portfoliozusammensetzung oder der verwendeten Portfoliomanagementtechniken eine erhöhte Wertschwankung (Volatilität) aufweisen. In von der FMA bewilligten Fondsbestimmungen können auch Emittenten angegeben sein, die zu mehr als 35 % im Fondsvermögen gewichtet werden können. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten bzw. Anleihen können den Nettoinventarwert von Investmentfonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.

Jegliche unautorisierte Verwendung der dargestellten Informationen, insbesondere dessen gänzliche bzw. teilweise Reproduktion, Verarbeitung oder Weitergabe ist ohne vorherige Erlaubnis untersagt.